Kipptor A – Qualität, die Maßstäbe setzt!

Bewährte Technik

Das Kipptor Typ A wurde im Laufe vieler Jahre zu einem ausgereiften Produkt weiterentwickelt. Als ausschwenkendes Torsystem hat es sich für Sammelgaragen, vor allem durch seine einfache und robuste Konstruktion und geringe Einbautiefe bewährt. Durch die intelligente Alu-Leichtbauweise ist das Tor besonders verschleiß- und geräuscharm und bietet dem Architekten und Planer eine hohe Gestaltungsfreiheit.

Für das ausschwenkende Kipptor Typ A verwendet KÄUFERLE als Gewichtsausgleich Sicherheitsfederpakete. Jedes Federpaket besteht aus mehreren einzelnen Zugfedern, die jede für sich einfach und schnell ohne Spezialwerkzeug ausgetauscht werden können. Der Bruch einer Feder führt nicht zum Absturz des Flügels, da die restlichen Federn den Gewichtsausgleich weitgehend gewährleisten. Die Hubmechanik besteht aus stabilen Lagerböcken, Hebelarmen, Laufschienen sowie kugelgelagerten Laufrollen aus Polyamid.

Vorteile

  • Preisgünstige, bewährte Torkonstruktion
  • Exakter Gewichtsausgleich und hoher Schutz durch Einsatz von Sicherheitsfederpaketen
  • Verschleißarm durch intelligente ALU-Leichtbauweise und geringe Anzahl von beweglichen Teilen
  • Geräuscharm und hohe Lebensdauer durch Antriebssystem mit Sanftanlauf und Sanftstoppfunktion
  • Hohe Gestaltungsfreiheit durch flexible Rahmensprossenkonstruktion
  • Einfache und schnelle Notbetätigung bei Stromausfall durch Federgewichtsausgleich
  • Ansichtsgleiche Schlupf- oder Nebentüre möglich
  • Fertigung nach Maß
  • Beläge können in sämtlichen Farbtönen beschichtet werden
  • Geprüft nach DIN EN 13241-1 und CE-gekennzeichnet

Standard Torfüllungen und Farben

Anzeigen / Verstecken

kippna_sbVariante SB
Torbelag Stahlsickenblech SB, Abb.
ähnlich RAL 9016 verkehrsweiß. *

Variante SBR
Torbelag Sickenlochblech SBR, Lüftungsquerschnitt ca. 20 %
(reduziert sich bei Einbau von Schlupftüre auf ca.18 %)
Abb. ähnlich RAL 9016 verkehrsweiß. *

Variante SBL
Torbelag Sickenlochblech SBL Lüftungsquerschnitt ca. 7 %
(reduziert sich bei Einbau von Schlupftüre auf ca. 6 %)
Abb. ähnlich RAL 9016 verkehrsweiß. *

Variante LSB
Torbelag Lochsickenblech LSB, aus Stahllochblech verzinkt
RV 5/7, Lüftungsquerschnitt ca. 40 %
( reduziert sich bei Einbau von Schlupftür auf ca. 30 %).

Variante HNF
Holzaufdoppelung HNF nordische Fichte in A-Sortierung,
senkrechte Nut- und Federbretter farblos vorimprägniert.

Stabgitterfüllung QR
aus Aluminium-Quadratrohr 20 x 20 mm,
E6 / EV1 eloxiert, Lüftungsquerschnitt ca. 70 %
(reduziert sich bei Einbau von Schlupftür auf ca. 60 %).

Variante RS
„Aluminium-Glattblech“
Torflügel als Rahmensprossenkonstruktion (RS) aus Aluminiumprofilen E6 / EV1eloxiert,
Feldereinteilung beliebig wählbar.
Füllung aus Aluminium-Glattblech E6 / EV 1 eloxiert.

Variante RS
„Streckmetallgitter“
Torflügel als Rahmensprossenkonstruktion (RS) aus Aluminiumprofilen,
E6 / EV1 eloxiert, Feldereinteilung beliebig wählbar,
Füllung aus Streckmetallgitter, (Lüftungsquerschnitt der Füllung ca. 76 %, Gesamtlüftungsquerschnitt geringer – muss im Einzelfall berechnet werden).

Variante RS
„Quadratlochblech“ Torflügel als Rahmensprossen-konstruktion (RS) aus Aluminiumprofilen, E6 / EV1 eloxiert, Feldereinteilung beliebig wählbar, Füllung aus Aluminium-Quadratlochblech QG 20/50, E6 / EV1 eloxiert, (Lüftungsquerschnitt der Füllung ca. 16 %, Gesamt Lüftungsquerschnitt geringer – muss im Einzelfall berechnet werden).

Variante RS
„Aluminium-Rundlochblech“ Torflügel als Rahmensprossenkonstruktion (RS) aus Aluminiumprofilen, Feldereinteilung beliebig wählbar, Füllung aus Aluminium-Lochblech RV 5/8, E6 / EV 1 eloxiert, (Lüftungsquerschnitt der Füllung ca. 35 %, Gesamt Lüftungsquerschnitt geringer – muss im Einzelfall berechnet werden).

verzinkt

RAL 9016
verkehrsweiß

RAL 9006
weißaluminium

RAL 7040
fenstergrau

RAL 7016
anthrazitgrau

Einbaudaten

Anzeigen / Verstecken

Abstand zur Schaltersäule

Einbau hinter Sturz

Einbau unter Decke

Einbau zwischen der Laibung

Einbau hinter der Laibung

Höhenschnitte

Antrieb hinter Tor* Antrieb über Tor
A 5000 3000
B 60
C 110
D  110 170

* nur bei glatter Decke (ohne Sturz)

Anschlussdetails

Einbau zwischen oder hinter der Laibung
E 100

DLH = Durchfahrts-Lichte-Höhe In der Bauordnung werden lichte Durchfahrtsmaße vorgeschrieben. Bei der Planung muss die Verminderung der lichten Baumaße durch den Einbau von Toren berücksichtigt werden. Bei Einbau einer Schlupftüre vermindert sich die Durchfahrtslichte- höhe um ca. 60 mm.

Komponenten

Anzeigen / Verstecken

Torflügel
Beim Kipptor NA perfektwird durch Verwendung spezieller ALU-Hohlprofile gezielt Gewicht eingespart. Durch die Maßanfertigung kann jeder Ausführungswunsch realisiert werden.

Schluptüren
Bei Kipptoren können Türen problemlos als Schlupftüre im Torflügel integriert oder als Nebentüre neben den Torflügel gesetzt werden. Die Stahlteile sind durch Verzinkung und teilweise zusätzlich durch Beschichtung, die Aluminiumprofile durch Eloxierung oder Pulverbeschichtung optimal korrosionsgeschützt. Türen, die zugleich als Notausgang benutzt werden, müssen eine lichte Durchgangsbreite von mindestens 900 mm haben.

Schlupftüren aus Aluminiumprofilen, ansichtsgleich wie Tor, ausgestattet mit hydraulischem Obentürschließer, PZ-Schloss, vorgerichtet für Profilzylinder mit ALU-Wechselgarnitur E6/EV1 eloxiert, außen mit Knopf, innen mit Drücker. Bei geöffneter Türe unterbricht ein Sicherungsschalter den Steuerstrom, um eine gefährliche Torflügelbewegung zu verhindern.

Neu Schlupftüren können auch mit verdeckt liegenden Band ausgestattet werden.

Nebentüren aus Aluminiumprofilen, ansichtsgleich wie Tor, ohne Schwelle, mit hydraulischem Obentürschließer. PZ-Schloss, vorgerichtet für Profilzylinder mit ALU-Wechselgarnitur, E6/EV1 eloxiert, außen mit Knopf, innen mit Drücker.

Antrieb K 120 RV / GV
Geräuscharmer Deckenzugantrieb 230 Volt mit Zahnriemen und einstellbarer Schubstange, mit Sanftanlauf und Sanftstoppfunktion, elektronischer Kraftabschaltung und integriertem Funkempfänger, incl. Not-Aus-Taster in Tornähe. Sicherung der Hauptschließkanten durch Opto-Sensor-Leiste.

Antrieb KFU 125 RV / GV fürKipptor NA perfekt
Geräuscharmer und robuster Deckenzugantrieb, 230 Volt mit Frequenzumrichter, querlaufender Stahlrollenkette, Sanftanlauf und Sanftstoppfunktion, incl. Not-Aus-Taster in Tornähe, Sicherung der Haupt- und Nebenschließkanten durch Opto-Sensor-Leiste.

Steuerung
KÄUFERLE bietet als Standardsteuerung den Typ RV mit Rot-Vorwarn-Phase an. Alternativ hierzu kann auf Wunsch bei Fahrbahnen mit Gegenverkehr die Steuerung Typ GV eingesetzt werden. Beide Steuerungen wurden speziell für den Betrieb von Toranlagen in Sammelgaragen entwickelt.

In beiden Steuerungen enthalten ist eine Lichtaufschaltung sowie die Testung der Sicherheitsschaltleiste und eine Reversierung, die die Laufrichtung des Torflügels bei Auftreffen auf ein Hindernis automatisch umschaltet und das Hindernis freigibt.

TYP RV Torsteuerung mit Rotampeln
Mit automatischem Torzulauf und einstellbarer Rot-Vorwarn Phase bestehend aus:

  • 1 Schaltschrank
  • 2 Ampeln rot
  • 1 Taster für Not-Aus

Durch Auslösen eines Kontaktes wird der Öffnungsvorgang des Tores eingeleitet und die Rot-Ampeln leuchten beidseitig auf. Ist das Tor vollständig geöffnet, erlischt die Ampelanlage. Nach Ablauf einer Zeitphase schalten die Ampeln erneut auf Rot und nach einer kurzen Vorwarnzeit beginnt der Schließvorgang des Tores. Wenn das Tor geschlossen ist, erlischt die Ampelanlage. Sämtliche Zeitintervalle sind programmierbar.

Schlüsselschaltersäule

Verzinkt und in DB 703 pulverbeschichtet, bestehend aus einem Stahlhohlprofil und eingebautem Schlüsselschalter mit ALU-Abdeckplatte, vorgerichtet für Profilzylinder (Halbzylinder 10/30). Fundamentmaß: 300 x 260 mm x Frosttiefe

Schlüsselschalter
Schlüsselschalter bestehend aus Aluminiumgehäuse und eingebautem Schlüsselschalter mit ALU-Abdeckplatte, vorgerichtet für Profilzylinder (Halbzylinder 10/30).

Deckenzugschalter
Zugschalter mit Zugkette zur Torbedienung bei der Ausfahrt.

Schallschutz
Torzarge, Laufschienen und Antrieb werden mittels Spezialdübel schwingungsdämpfend gelagert. Geräusche und Schwingungsübertragungen werden dadurch vermindert.

Tages- und Wochenzeitschaltuhr
Damit können die Toröffnungszeiten frei programmiert werden. Nach Ablauf der gewählten und eingestellten Zeit schließt das Tor automatisch.

Lichthupenschalter
Torbetätigung erfolgt über Lichthupensignal.

Induktionsimpulsgeber
Der Impulsgeber besteht aus Schleifendetektor und Schleifenkabel, Schutzart IP 65. Die in der Fahrbahn verlegte Schleife gibt bei Überfahrt eines Fahrzeuges einen Kontakt zum Öffnen des Tores. Das Schließen erfolgt automatisch nach Ablauf der eingestellten Zeitphase.

Reflexionslichtschranke
als Sicherheitseinrichtung.

Sie dient zur Absicherung des Schwenkbereiches des Torflügels und ist seit Inkrafttreten der DIN EN 12 435 für kraftbetätigte Toranlagen im Automatikbetrieb erforderlich.

Funksteuerung
Funksteuerung als 1- oder Mehr-Kanalsteuerung 40/433 MHz, frei codierbar, bestehend aus einem Funkempfänger und einer beliebigen Anzahl von Handsendern.

TYP GV Torsteuerung mit Rot-/Grünampeln
Mit automatischem Zulauf bei Gegenverkehr bestehend aus:

  • 1 Schaltschrank
  • 2 Ampeln Rot
  • 2 Ampeln Grün
  • 1 Taster für Not-Aus

Durch Auslösen eines Kontaktes wird der Öffnungsvorgang des Tores eingeleitet und die Rot-Ampeln leuchten bis das Tor vollständig geöffnet ist. Danach wird für eine Richtung die Ampel auf Grün umgeschaltet und gibt die Durchfahrt frei. Nach Ablauf einer Zeitphase schaltet die Ampel auf Rot zurück und nach einer kurzen Verzögerungszeit beginnt der Schließvorgang des Tores. Während des gesamten Ablaufes ist die Ampel der Gegenrichtung auf Rot geschaltet. Die Fahrspur ist damit gesperrt. Ist das Tor geschlossen, erlischt die Ampelanlage. Sämtliche Zeitintervalle sind programmierbar.